Durch Deutscher Schäferhund

Inhaltsverzeichnis

Der Holländische Schäferhund ist kein Hund, den man in den USA sehr oft sieht, aber wenn man die Chance hat, einen zu treffen, hinterlässt er einen starken Eindruck. Mit seinen wolfähnlichen Zügen, seinen aufmerksamen Augen und aufrechten Ohren ist dieser mittelgroße Hund einsatzbereit. Seine gestromten Abzeichen und sein auffälliges Fell machen den Hund ebenso attraktiv wie kameradschaftlich. Hier finden Sie alles, was Sie über diese seltene Hunderasse wissen müssen.

Geschichte, Ursprünge und Popularität

Woher kommt der niederländische Schäferhund?

Der Holländische Schäferhund ist ein Arbeitshund, dessen Ursprünge in den ländlichen Gebieten der heutigen Niederlande liegen. Dieser hochintelligente Hund arbeitete selbständig als Schafhirte; Berichten zufolge vertraute man den niederländischen Schäfern, dass sie die Schafe auf die Weide führten und sie dann jeden Abend in ihr Tierheim zurückbrachten, ohne dass ein Mensch sie beaufsichtigen musste. Die Arbeit der Hunde war nachts noch immer nicht beendet, da man sich darauf verließ, dass sie die Familie und den Hof über Nacht bewachten. Der Holländische Schäferhund gilt als eine seltene Hunderasse. Tatsächlich sind sie in den 1950er Jahren fast verschwunden. Die landwirtschaftlichen Techniken wurden modernisiert, und die Menschen brauchten keine Hunde mehr, um ihre Schafe zu hüten, so dass es keinen Grund gab, weiterhin Hunde speziell für ihre Hütefähigkeiten zu züchten. Dies, zusammen mit dem allgemeinen Stillstand der Hundezucht während des Zweiten Weltkriegs, führte dazu, dass die niederländische Schäferpopulation bis fast zur Ausrottung schrumpfte. Der Niederländische Rasseclub in den Niederlanden setzte sich jedoch dafür ein, den Hund, auch bekannt als Hollander oder Dutchie, als erfolgreiche, wenn auch immer noch relativ seltene Rasse zurückzubringen.

Wie beliebt ist der niederländische Schäferhund in den USA?

Diese Rasse ist in den Vereinigten Staaten nicht sehr bekannt, aber es gibt Organisationen, darunter die American Dutch Shepherd Organization, die sich der Erhaltung und Förderung der Rasse in den USA widmen. Die Niederländische Schäferhunderasse ist noch nicht offiziell AKC-registriert, wurde aber in die AKC's Foundation Stock Service im Jahr 2012. Der FSS bietet seltenen Hundezüchtern die Möglichkeit, Aufzeichnungen über reinrassige Stammbäume und Namen von Hundebesitzern zu führen und auszutauschen. Rassen mit weniger als 300 registrierten Hunden mit Drei-Generationen-Ahnentafeln gelten als selten. Die Aufnahme in den FSS ist ein Sprungbrett auf dem Weg zu einer AKC-Liste, und es sieht so aus, als sei die niederländische Schäferhunderasse auf dem besten Weg dorthin.

Kurze Fakten

Rassetyp Reinrassig
Zweck Familienhund, Hüten, Bewachen, Verfolgen
Geeignet für Aktive Einzelpersonen und Familien
Größe 21,5-24,5 Zoll Höhe an den Schultern
Gewicht 42 - 75 Pfund
Lebenserwartung 11 bis 14 Jahre alt
Farbvariationen Gold gestromt, silber gestromt, gelb
Temperament Intelligent, unabhängig, sportlich, lebendig und loyal
Tägliche Übung Sehr hoch - vorzugsweise 90 - 120 Minuten pro Tag
Täglicher Kalorienverbrauch 1050 bis 1875 Kalorien
Bekannte Gesundheitsprobleme Insgesamt eine gesunde Rasse; Dysplasie, Goniodysplasie (nur raues Fell), Schilddrüsenprobleme (nur langes Fell), Anästhesie-Empfindlichkeit

Persönlichkeit, Temperament & Sozialisation

Der Holländische Schäferhund ist ein sehr aktiver Hund, der den ganzen Tag herumlaufen kann, da er selektiv gezüchtet wurde, um tagsüber Schafe und Kühe zu hüten und nachts die Familie zu bewachen. Er ist wachsam, intelligent und treu. Wenn Sie auf der Suche nach einem Kumpel für Ihren aktiven Lebensstil sind, ist ein niederländischer Schäferhund eine ausgezeichnete Wahl. Wenn es um das Bellen geht, sind Holländische Schäferhunde im Vergleich zu einigen anderen Rassen ruhige Hunde; sie bellen nicht sehr oft.

Sind niederländische Schäferhunde aggressiv?

Holländische Schäferhunde sind von Natur aus beschützend gegenüber ihren Familien, aber sie sind nicht aggressiv. Allerdings könnte jeder Hund, der nicht richtig sozialisiert ist, problematische Verhaltensweisen entwickeln, zu denen auch Aggression gehört. Holländische Schäferhundwelpen müssen häufig von vielen verschiedenen Menschen angefasst werden und vor dem Alter von 20 Wochen sozialisiert werden. Andernfalls könnten sie zu ängstlichen Hunden heranwachsen, die unerwünschte Verhaltensweisen entwickeln. Gute Holländer Schäferhundzüchter sind sicher, dass sie sich die Zeit und Mühe nehmen, ihre Welpen richtig zu sozialisieren. Sie bemühen sich auch, Hunde zu züchten, die kein aggressives Temperament zeigen.

Geeignete häusliche Umgebungen für einen niederländischen Schäferhund

Zu Hause wird der niederländische Schäferhund ruhig und friedlich sein, so dass die Größe Ihres Hauses keine Rolle spielt. Es ist jedoch wichtig, dass der Hund Zugang zum Freien hat, um täglich einen Teil seiner reichlich vorhandenen Energie zu verbrennen. Diese intelligenten Eckzähne brauchen einen erfahrenen Hundebesitzer, der weiß, wie man das Rudel anführt; andernfalls könnte der Holländische Schäferhund versuchen, das Rudel zu beherrschen. Ein Hund, der versucht, sein Rudel zu führen, kann sich auf eine Art und Weise verhalten, die Menschen nicht schätzen. Außerdem bedeutet die Führungsrolle für einen Hund übermäßigen Stress.

Können niederländische Schäferhunde gut mit Kindern umgehen?

Ja! Niederländische Hirten lieben Kinder und werden die Rolle des wachsamen Babysitters und Beschützers übernehmen, vielleicht wegen ihrer natürlichen Fähigkeit, eine Schafherde zusammenzuhalten. Wegen ihres hohen Energieniveaus sollten die Hunde jedoch beaufsichtigt werden, wenn sie sich in der Nähe von kleinen Kindern aufhalten.

Sind niederländische Schäferhunde gute Familienhunde?

Niederländische Schäferhunde sind ausgezeichnete Familienhunde. Sie lieben es, Zeit mit einer Gruppe zu verbringen, und sie werden viel Freude daran haben, jedem Familienmitglied Gesellschaft zu leisten. Da diese Hunde als landwirtschaftliche Haustiere aufgezogen wurden, um zu bewachen und zu bewachen, und nicht um zu jagen, kommen sie auch mit anderen Haustieren, einschließlich Katzen, gut aus.

Genetik des niederländischen Schäferhundes

Der Niederländische Schäferhund hat seit seiner ersten Registrierung als offizielle Rasse in Europa im Jahr 1898 Veränderungen erfahren. Zuletzt wurde der Rassestandard so festgelegt, dass nur der gestromte Holländische Schäferhund für die Klassifizierung als reinrassiger Dutchie in Frage kommt. Die gestromten Färbungen sehen ein wenig wie Tigerstreifen aus.

Sind niederländische Schäferhunde reinrassig?

Ja. Während der Holländische Schäferhund das Ergebnis einer strategischen Kreuzung ist, wird der Holländische Schäferhund heute als reinrassiger Hund klassifiziert.

Variationen niederländischer Schäferhunde

Niederländische Schäferhunde haben eine gestromte Färbung, die ein wenig wie die Farben einer Kattunkatze aussieht. Sie haben typischerweise dunkle Streifen in schwarz oder braun und die helleren gestromten Markierungen sind in Gold oder Silber. Es ist sehr selten, einen blauen niederländischen Schäferhund zu finden. Es gibt drei Varianten des Holländischen Schäferhundes, und sie alle haben mit dem Fell des Hundes zu tun:

  • Kurze Haare: Kurzes, eng anliegendes Fell am ganzen Körper und Kopf
  • Langes Haar: Loses, glattes Haar ohne Locken oder Wellen
  • Rauhes Haar: Dies ist eine Art langhaariger niederländischer Schäferhund, aber das Fell sieht gewellt und zerzaust aus. Der Hund sollte so etwas wie einen Bart sowie zwei gut definierte Augenbrauen haben. Das gestromte Muster ist bei dieser Variante wegen des zerzausten Fells schwer zu erkennen.

Unterschiede zwischen dem niederländischen Schäferhund und dem Standard-GSD

Der Niederländische Schäferhund ist ein Hütehund wie der Deutscher SchäferhundAber fragen Sie sich, wie sich die beiden Rassen sonst noch vergleichen lassen? Lesen Sie weiter für einen grundlegenden Vergleich des Niederländischen Schäferhundes mit dem Deutschen Schäferhund.

Was ist dasselbe?

Abgesehen davon, dass beide Hunde Hütehunde sind, sind der Holländische Schäferhund und der Deutsche Schäferhund auch sehr aktive, loyale und intelligente Eckzähne. Beide sind großartige Familienhunde, die auch beim Militär gut funktionieren, auf Polizeikräfte und als Blindenhunde. Ihre Pflege Der Bedarf ist ungefähr gleich (wöchentliches Bürsten, mehr oder weniger), aber der GSD neigt dazu, mehr abzuschütten als der DSD. Sie haben ein ähnlich waches und reaktionsfreudiges Temperament.

Was ist anders?

Deutsche Schäferhunde sind größer als niederländische Schäferhunde, wiegen etwa 20 Pfund mehr, und GSDs haben eine kürzere Lebensdauer. Niederländische Schäferhunde haben ein noch höheres Energieniveau als deutsche Schäferhunde und brauchen viel Bewegung und Aktivität. Der Deutsche Schäferhund ist etwas leichter zu trainieren, weil er eher darauf bedacht ist, zu gefallen, als der unabhängig denkende Holländische Schäferhund. Schließlich haben sie nicht die gleichen gesundheitlichen Bedenken; Deutsche Schäferhunde wurden weitgehend überzüchtet und sind berüchtigt für Hüftdysplasie. Der Niederländische Schäferhund ist zwar nicht immun gegen Gesundheitsprobleme, aber er ist nicht so anfällig für genetische Probleme wie der GSD.

Ein Rudel niederländischer Schäferhunde mit schwarzem Schäferhund, der auf einem Heuhaufen sitzt.

Wechseln die niederländischen Schäferhunde ihre Farbe?

Niederländische Schäferhunde ändern ihre Farbe nicht. Allerdings verliert ein rauhhaariger Holländischer Schäferhund sein gestromtes Aussehen, wenn sein Fell auswächst. Wenn das lange Fell während der Häutungssaison entfernt wird, kehrt das gestromte Aussehen zurück, bis das Fell wieder auswächst.

Pflege und Betreuung

Niederländische Schäferhunde sind ziemlich pflegeleicht und brauchen nur gelegentlich ein Bad. Wie bei allen Hunden sollten Sie ihnen mehrmals pro Woche die Zähne putzen und ihre Ohren regelmäßig auf Sauberkeit und Anzeichen von Problemen überprüfen.

Verlieren niederländische Schäferhunde?

Alle drei Felltypen niederländischer Schäferhunde werden im Frühjahr und Herbst abgelegt. Während dieser halbjährlichen Häutungssaison sollten Sie sie täglich bürsten. Ansonsten braucht der kurzhaarige Holländische Schäferhund nur gelegentlich gebürstet zu werden. Hunde mit langen Haaren müssen etwa einmal pro Woche gebürstet werden. Ein rauhhaariger Holländischer Schäferhund muss etwa einmal im Monat gekämmt werden, und sein Fell sollte zweimal im Jahr von Hand abgestreift werden. Die beste Bürste für Deutschen Schäferhund Das Handstrippen funktioniert auch bei niederländischen Schäferhunden und ähnelt einer Harke. Dieses Verfahren hilft drahtig behaarten Hunden, ihr Fell abzuwerfen und verhindert, dass es zu lange wächst.

Sind niederländische Schäferhunde anfällig für Zecken?

Der Holländische Schäferhund ist eine sehr aktive Hunderasse, und die ganze Zeit, die er in der freien Natur verbringt, ist er Zecken und Flöhen ausgesetzt. Es ist wichtig, den ganzen Körper Ihres Hundes zu untersuchen, nachdem er Zeit im Freien verbracht hat. Ihr Tierarzt kann Ihnen das beste Zeckenbekämpfungsmittel für Ihr Haustier und die Gegend, in der Sie leben, empfehlen. Impfungen gegen Borreliose können dazu beitragen, Ihren Hund vor dieser von Zecken übertragenen Krankheit zu schützen.

Wie oft müssen Sie Nägel schneiden?

Niederländische Schäferhunde haben schwarze Nägel, und nicht alle diese Hunde haben Taubenkrallen. Sie sollten die Nägel Ihres Holländischen Schäferhundes mindestens einmal im Monat daraufhin überprüfen, ob sie abgeschliffen oder getrimmt werden müssen. Wenn Ihr Hund sie hat, vergessen Sie nicht, die Afterkrallen zu überprüfen. Diese ähneln einem Daumen an jedem Bein; sie werden aufgrund ihrer Lage nicht so stark abgenutzt wie die anderen Krallen.

Fütterung

Wie viel isst ein niederländischer Schäferhund im Durchschnitt?

Sie sollten einem erwachsenen niederländischen Schäferhund täglich das Äquivalent von 2% bis 3% seines Körpergewichts geben. Holländische Schäferhunde wiegen zwischen 45 und 75 Pfund, so dass Sie ihm weniger als 1 Pfund Futter pro Tag bis zu 2,25 Pfund pro Tag geben könnten, je nach Größe und Aktivitätsniveau Ihres Dutchie. Das entspricht etwa 1.050 bis 1.875 Kalorien pro Tag. Die bestes Hundefutter für Deutschen Schäferhund ist auch für den niederländischen Schäferhund eine gute Wahl. Er sollte aus hochwertigen Zutaten hergestellt werden und hauptsächlich Fleisch enthalten.

Übung & Training

Trainingsübung zum Niederländischen Schäferhund

Wie oft müssen Sie einen niederländischen Schäferhund trainieren?

Niederländische Schäferhunde sind auf hohe Aktivität gezüchtet. Auf einer Skala von eins bis fünf, wobei fünf die Rassen sind, die die meiste Übungder niederländische Schäferhund ist ein Fünf-plus! Sie brauchen jeden Tag viel Aktivität und sind am glücklichsten, wenn sie eine Arbeit zu erledigen haben. Die Aufnahme eines Hundesports mit Ihrem Holländischen Schäferhund, wie z.B. Agility-Training für Hunde, ist eine großartige Idee. Versuchen Sie, sie mit rätselhaftem Spielzeug und Spielen zu versorgen, um ihren Geist anzuregen. Außerdem wird Ihr Dutchie gerne mit Ihnen mitgehen, wohin Sie auch gehen, anstatt zu Hause gelassen zu werden.

Ist ein niederländischer Schäferhund leicht auszubilden?

Niederländische Schäferhunde sind äußerst intelligent und lernen schnell, so dass es ein Vergnügen ist, sie zu trainieren. Die Herausforderung bei ihrer Ausbildung besteht darin, dass sie so gezüchtet werden, dass sie als Arbeitshunde ihre eigenen Entscheidungen treffen können, und so kann ihr unabhängiges Denken im Vergleich zu anderen Hunderassen, die eher darauf bedacht sind, zu gefallen, dem Gehorsam im Wege stehen. Wenn Sie neu im Hundebesitz sind, ist es eine kluge Idee, Ihren Hund zum Gehorsamstraining anzumelden, damit sowohl Sie als auch der Hund auf der richtigen Pfote anfangen können. Ihr niederländischer Schäferhund muss früh lernen, dass Sie der Rudelführer sind, nicht er!

Bekannte Gesundheitsprobleme

Da holländische Schäferhunde selten sind, wurden sie nicht überzüchtet, wie dies bei einigen populären Rassen der Fall ist, wie z.B. dem standardmäßigen Deutschen Schäferhund. Daher gelten sie im Allgemeinen als robust und nicht anfällig für genetische Gesundheitsprobleme, die auftreten können, wenn Hunde zu viel und zu unvorsichtig gezüchtet werden. Es gibt jedoch einige Punkte, die man beachten muss. Viele Züchter testen ihre niederländischen Schäferhundwelpen und ihre Eltern auf das Vorhandensein dieser Probleme.

Hüftdysplasie

Hüftdysplasie ist eine potenziell lähmende Erkrankung, die genetisch bedingt ist, obwohl Ernährungs- und Lebensstilfaktoren ihr Fortschreiten beeinflussen können. Zuchttiere sollten auf Hüftdysplasie untersucht werden, die auftritt, wenn der Oberschenkelknochen nicht richtig in die Hüftpfanne passt. Niederländische Schäferhunde leiden nicht so sehr unter diesem Problem wie andere Schäferhundrassen, wie z.B. der Deutsche Schäferhund, aber es ist trotzdem etwas, worüber man sich im Klaren sein sollte.

Sind niederländische Schäferhunde anfällig für Zugvögel?

Niederländische Schäferhunde können Zugvögel und andere innere Parasiten genauso leicht aufnehmen wie jede andere Rasse. Sie können sie aufnehmen, wenn sie Erde, den Kot eines anderen infizierten Tieres oder Flöhe, die die Würmer tragen, zu sich nehmen. Manchmal kann man die Würmer im Abfall des Hundes sehen. Glücklicherweise können die Würmer und andere Parasiten von einem Tierarzt entdeckt und mit Medikamenten behandelt werden.

Gibt es andere Krankheiten, für die niederländische Schäferhunde anfällig sind?

  • Ellbogendysplasie: Ein Zustand, der die Ellbogenpfannen des Hundes betrifft und ähnlich wie eine Hüftdysplasie schmerzhaft und lähmend sein kann.
  • Goniodysplasie: Niederländische Schäferhunde mit rauem Fell können für diese Augenkrankheit anfällig sein. Flüssigkeit fließt nicht richtig aus dem Auge ab, was zur Erblindung führen kann.
  • Schilddrüsenprobleme: Die langhaarige Variante scheint anfälliger für Schilddrüsenprobleme zu sein als die anderen Varianten dieser Rasse. Es ist eine gute Idee, Ihren Tierarzt zu bitten, Ihren Hund auf Schilddrüsenprobleme zu untersuchen, wenn Sie einen langhaarigen Dutchie haben.
  • Empfindlichkeit der Anästhesie: Es wurde festgestellt, dass niederländische Hirten dazu neigen, auf Anästhesie empfindlich zu reagieren. Eine Richtlinie in den Niederlanden, wo diese Rasse am häufigsten vorkommt, besagt, dass niederländischen Schäferhunden nur die Hälfte der üblichen Narkosedosis verabreicht werden darf.

Wo man einen Holländischen Schäferhund bekommt

Normalerweise müssen Sie weit und breit suchen, um einen niederländischen Schäferhund zu finden, der in den USA zum Verkauf steht, da sie hier so selten sind. Aber keine Sorge, mit ein wenig Geduld können Sie den Hund, von dem Sie träumen, bei einem Züchter oder über eine Rettungsorganisation finden.

Preise: Was kostet ein Holländischer Schäferhund-Welpe?

Der Preis für einen Holländischen Schäferhundwelpen kann je nach Züchter stark variieren. In der Regel finden Sie jedoch Holländische Schäferhundwelpen für $1.200 bis $2.500 von einem Qualitätszüchter zum Verkauf. Dieser Preis deckt ab, was der Züchter an Zeit und Geld für das Werfen (die Geburt), die tägliche Pflege und die medizinische Versorgung des Welpen aufwenden musste. Wenn es um Geld geht, könnten Sie einen niederländischen Schäferhund-Mix für weniger bekommen. Eine beliebte Mischung ist der Holländisch-Deutsche Schäferhund. Einen Hund über eine Rettungsorganisation zu finden, ist eine weitere sparsamere Option, die sowohl für Sie als auch für den Dutchie, der ein liebevolles Zuhause braucht, von Vorteil sein kann.

Wo Sie Welpen von Niederländischen Schäferhunden finden

Wenn Sie holländische Schäferhundwelpen zum Verkauf suchen, können Sie damit beginnen, bei den verschiedenen Züchtern nachzufragen. Die Amerikanischer Kennel KlubDie Website von Dutchie ist eine großartige Ressource, die Sie nutzen können, um mit registrierten Dutchie-Züchtern in Kontakt zu treten und zu sehen, wer in naher Zukunft Würfe erwartet. Da es sich um eine seltene Rasse in den USA handelt, besteht eine gute Chance, dass Sie reisen müssen, um die Züchter zu besuchen, die einen niederländischen Schäferhund zum Verkauf anbieten. Wenn Sie holländische Schäferhunde in Ihrer Gegend gesehen haben und glauben, dass es einen lokalen Züchter in Ihrer Nähe gibt, können Sie Tierärzte und Hundepfleger um Leinen bitten.

Züchter niederländischer Schäferhunde in den USA

Kavallerist K9 in Chesapeake, Virginia, züchtet und trainiert niederländische Schäferhunde und belgische Malinois-Hunde. Seit 2000 züchten sie sorgfältig ausgewählte, aus den Niederlanden importierte Hunde. Wenn Sie sich über die Unterschiede zwischen dem niederländischen Schäferhund und dem belgischen Malinois gewundert haben, sind Sie hier richtig. Coswald Zwinger in Ball Ground, Georgien, züchtet rauhaarige niederländische Schäferhunde. Diese erfahrenen Züchter stellen seit 1990 Therapietiere und Servicetiere zur Verfügung.

Gerettete niederländische Schäferhunde

Wenn Sie einem bedürftigen niederländischen Schäferhund ein Zuhause bieten möchten, schauen Sie sich die Rettung nordamerikanischer Niederländischer Schäferhunde. Einige ihrer Hunde haben die Prüfung zum Polizeihund nicht bestanden, und jetzt suchen sie ihr ewiges Zuhause in einer Familie von liebevollen Zivilisten. Ein weiterer Ort, an dem man nach einer Rettung für niederländische Schäferhunde suchen kann, ist bei der Forum Niederländischer Schäferhund. Die Leute dort suchen nach Förderern für Niederländer, die ein Zuhause brauchen. Sie geben auch Informationen über niederländische Schäferhunde weiter, die zur dauerhaften Adoption anstehen. Schauen Sie öfter mal vorbei, um zu sehen, was es Neues gibt, wenn Sie in Ihrem Zuhause Platz und ein Herz für einen erstaunlichen Hund haben, der auf sein Glück angewiesen ist.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar